Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
14.29°C

Fricktalwetter

SP_WEATHER_MODERATE_RAIN Luftfeuchtigkeit: 87%
Samstag
11.6°C | 19.7°C
Sonntag
10.1°C | 21.5°C
Monique Lindemann strebt mit Volley Möhlin hohe Ziele an. Foto: Regula Rügge
Featured

«Wir sind bereit!» – Damen von Volley Möhlin vor dem Saisonstart

(rr) Monique Lindemann ist seit Mai Cheftrainerin der Damen 1. Liga von Volley Möhlin. Sie hat das Team akribisch auf den kommenden Saisonstart am 24. September vorbereitet und freut sich, dass es nun endlich losgeht.

Neu zur Mannschaft gestossen sind Sanya Taylor auf der Diagonalposition sowie die Libera Jana Zumbrunnen und Fiona Babst, die Annahme-Aussen spielen wird. Julia Kölle, Selina Suja und Elena Colitti und auch der bisherige Trainer Marc Fischer haben in einem anderen Verein ein Engagement gefunden. In der Vorbereitung hat Lindemann viel mit den Spielerinnen an ihrer Grundtechnik und der Abstimmung untereinander gearbeitet. Die ganze Spieltaktik hat sie überarbeitet und auf die neuen Gegebenheiten und ihre Vision mit dem Team angepasst. Ihr war es wichtig, dass die Regeln im Team klar kommuniziert und alle Erwartungen und Ziele jeder einzelnen Spielerin bewusst und im Team-Manual festgehalten sind. «Dies erübrigt Diskussionen», stellt die Trainerin fest. «Wir wollen uns auf den Volleyballsport konzentrieren und brauchen alle Energie, um unsere Saisonziel – den vierten Rang – zu erreichen. Das Ziel ist hoch, aber wenn wir Erfolg haben wollen, braucht es Herausforderungen und klare Ansagen. Das Team hat Potential und ist eine gute Mischung von erfahrenen und jungen Spielerinnen. Im Volleyball läuft viel im Kopf ab, darum haben wir auch viel im mentalen Bereich gearbeitet.»

Ziel NLA-Trainerin
Monique Lindemann ist in Möhlin aufgewachsen und hat vor Jahren selbst in den nationalen Ligen – unter anderem auch bei Volley Möhlin – gespielt. Nach einer grösseren Verletzung war sie als Libera in der 3. Liga Pro in ihrem Heimverein aktiv. Seit einigen Jahren ist sie als Trainerin auf verschiedenen Altersstufen und als sportliche Leiterin im Verein engagiert. Lindemann: «Wir wollen unseren jungen Spielerinnen eine Perspektive aufzeigen und sie motivieren, an sich zu arbeiten, um später einmal ein einem Aktivteam bei unserem Verein spielen zu können. Ich arbeite gerne mit Jugendlichen, aber die Aufgabe im 1. Liga-Team ist auf einem ganz anderen Level. Es ist eine neue Herausforderung, aber ich habe Spass daran und ich möchte mehr Professionalität ins Team bringen.» Die ambitionierte Trainerin ist aktuell dabei, das Trainer-B-Diplom zu absolvieren. Dazu besucht sie als Praktikantin regelmässig die Trainings von Roberto Fant im Nationalen Fördergefäss in Aarau, der ein international anerkannter und erfolgreicher Trainer ist. Ihr Ziel ist es, die Ausbildung zum A-Trainer zu bestehen und später einmal als Headcoach eines NLA-Teams zu arbeiten.

Saisonstart steht kurz bevor
Anfang September holte sich das Team am zweitägigen, nationalen Turnier in Davos noch den letzten Schliff. Monique Lindemann war es wichtig, nochmals intensiv am Spielaufbau und der Taktik zu arbeiten. «Es war erfreulich, wie gut die Spielerinnen meine Verbesserungen vom Samstag am kommenden Tag umsetzen konnten. Zudem bot das Turnier eine gute Gelegenheit, den Fokus nochmals aufs Teambuilding zu lenken», erklärt die Trainerin.
Am Sonntag, 24. September um 14.30 Uhr steht im Steinli das erste Meisterschaftsspiel gegen Sm’Aesch-Pfeffingen an. Gemäss Aussage der Teamleitung, lief die Vorbereitungsphase gut und viele Details konnten verbessert werden. Die Spielerinnen sind motiviert und wollen ihr Können auf dem Spielfeld zeigen. «Es ist Zeit, dass es losgeht! Wir sind bereit», freut sich Lindemann. «Unser Ziel ist es, nach dem Anpfiff unsere Top-Leistung und unsere mentale Stärke zu zeigen, dann ist vieles möglich.»

Bild: Monique Lindemann strebt mit Volley Möhlin hohe Ziele an. Foto: Regula Rügge
Werbung: