Ein Produkt der mobus 200px

TV Möhlin – SG GS/Kadetten Espoirs SH 26:23
(lc) In der heimischen Steinlihalle empfingen die NLB-Handballer des TV Möhlin vergangenen Sonntag die SG GS/Kadetten Espoirs SH. Nach einer dominanten ersten Halbzeit seitens der Fricktaler gestaltete sich nach dem Seitenwechsel ein ausgeglichenes Spiel. Man behielt aber die Konzentration und konnte den Gegner auf Distanz halten. Am Schluss sprang ein 26:23-Sieg heraus und damit weitere 2 Punkte.

Der Gast aus der Ostschweiz hatte vor der Partie erst einen Punkt aus den bisherigen fünf Spielen erbeuten können. Das Ziel der Reise ins Fricktal war also der erste Saisonsieg und den Sprung weg vom Tabellenende. Unser TV Möhlin wollte dies natürlich verhindern und selbst mit zwei zusätzlichen Punkten den Anschluss ans Obere Tabellendrittel schaffen.
Die Jungs von Trainer Sarac starteten sehr fokussiert und liessen dem Gast spüren, dass es schwierig werden würde, hier etwas zu holen. Die Defensive stand sehr gut, und die Gäste fanden selten Lücken für einen Abschluss. Falls der Ball aufs Tor kam, wusste Dennis Grana diesen zu parieren. Mit einem langen Ball ins leerstehende Tor zur zwischenzeitlichen 4:1-Führung trug sich Grana sogar selbst in die Totschützenliste ein. Am Schluss konnte er zwei Tore für sich verbuchen. In der Offensive war man sehr variantenreich und stellte die Abwehr der Ostschweizer immer wieder vor Problemen. So baute man die Führung kontinuierlich aus. Nach gut neunzehn Minuten scorte Jonathan Ulmer zum 11:3 aus Sicht der Heimmannschaft. Die Gäste steckten nicht auf, hatten aber weiterhin Mühe ihre Angriffe durchzuziehen. Mit der Pausensirene traf Manuel Csebits zum verdienten 16:8.
Mit diesem komfortablen Vorsprung ging es nach dem Seitenwechsel also weiter. Nun gestaltete sich das Spiel aber ausgeglichener. Die Ostschweizer versuchten die Angriffe schneller abzuschliessen, um so den Druck auf die Möhlmer zu erhöhen. Eine doppelte Überzahlsituation konnten sie ausnützen und kamen bis auf vier Tore ran (19:15). Sollte es nochmals spannend werden? Es war mit noch achtzehn zu spielenden Minuten jedenfalls genug Zeit. Möhlin konnte den Gast aber auf Distanz halten und hielt den Vorsprung. Schaffhausen startete nochmals eine Schlussoffensive und hatte die Chance kurz vor Schluss auf zwei Tore zu verkürzen. Aber Goalie Dennis Grana parierte den Ball und hielt den Sieg fest. Am Schluss war der 26:23-Sieg perfekt.
Dank diesem Sieg hat unser TV Möhlin nun sechs Punkte und rangiert auf Tabellenplatz Neun. Mit Tuchfühlung zu den oberen Plätzen. Am nächsten Wochenende geht es in der Meisterschaft zum Leader SG Wädenswil/Horgen. Aber kommt vorher noch ein Highlight. Am Mittwoch, 14. Oktober, um 20.15 Uhr steht das Cup-Achtelfinale auf dem Programm. Gegner ist der TSV St.Otmar St. Gallen aus der Nationalliga A. Im Steinli gibt es dann ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Coach Zoltan Cordas, der seit diesem Sommer die St. Galler trainiert. Der TV Möhlin freut sich auf das Spiel und das Wiedersehen mit Zoltan. Man will aber auf dem Platz keine Gastgeschenke verteilen, sondern alles geben, um den Favoriten zu schlagen und Foto: Michi Mahrer

 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an