Ein Produkt der mobus 200px

(jk) Nach 10-jähriger Vorstandsarbeit, davon sieben Jahre als äusserst erfolgreicher Präsident, trat Christoph Wildhaber aus diesem Gremium zurück. Mit seinem enormen «Drive» und viel eigenem Einsatz und grosser Schaffenskraft, war und ist Wildhaber mitverantwortlich, dass das Aargauer OL-Nachwuchskader halbprofessionelle Strukturen erhielt und diese auch finanziert werden konnten und können.

(pd) Korrekte Ausschreibung für Rechtssicherheit wichtig! – In der Konferenz Aargauischer Natur und Umweltschutz Organisationen – KANUSO treffen sich nebst lokalen und kantonalen Natur- und Umweltschutzorganisationen auch die Vereine und Verbände von Jagd und Fischerei, sowie die IG Natur & Landwirtschaft und der Bauernverband Aargau BVA. Die KANUSO hat gestern auf Antrag des Bauernverbandes das Debakel um die Aprikosentunnels in Egliswil und Seengen thematisiert.

(pd) Attraktivität des Kantons als Arbeitgeber erhalten, Lohneinstufung breiter abstützen: Für die FDP Aargau ist es wichtig, dass der Kanton Aargau als Arbeitgeber attraktiv bleibt – sowohl für die Lehrpersonen als auch für die Angestellten der kantonalen Verwaltung.

(pd) Der Regierungsrat präsentierte heute die Anhörungsvorlagen für ein neues, konkurrenzfähiges Lohnsystem für Aargauer Lehrpersonen.

(pd) Die BDP begrüsst, dass nach Jahren des Wartens nun endlich ein Vorschlag für ein neues Lohnsystem vorgelegt wird. Im Grundsatz bewertet die BDP die neu eingeschlagene Richtung positiv und als einzig richtige Antwort, um dem Fachkräftemangel zu begegnen.

(pd) Die SP und die Unabhängigen/Grünen haben beschlossen, auf eine Kandidatur für das Gemeindepräsidium von Pratteln zu verzichten.

(pd) Die CVP Aargau stimmt den Anpassungen im Richtplan zur Zentrumsentwicklung Schöftland teilweise zu, teilweise lehnt sie diese ab: Sie befürwortet die Festsetzung eines neuen WSP Schöftland Zentrum Mühleareal, die Festsetzung eines neuen Depot-/Werkstattstandort WSB am vorgeschlagenen Standort sowie die Festsetzung als Zwischenergebnis eines neuen WSP Schöftland Hegmatte zum jetzigen Zeitpunkt lehnt sie hingegen ab.

(pd) Die geplante Einführung eines neuen Lohnsystems für die Lehrpersonen und Schulleitungen im Kanton Aargau, ist angesichts des Lehrpersonenmangels und für die Konkurrenzfähigkeit ein wichtiger und notwendiger Schritt. Die SP ist erfreut, dass der Regierungsrat endlich reagiert und in ein zeitgemässes Lohnsystem investieren will.

(pd) Die Grüne Partei Aargau befürwortet eine gute Erschliessung der Entwicklungsachse Schöftland-Aarau durch die Vorortsbahn von Aargau Verkehr mit zugehörigen Ausbauten und Erneuerungen in Schöftland sowie die weitere Entwicklung von Schöftland als ländliche Zentrumsgemeinde.

(pd) Der Regierungsrat plant die Einführung eines neuen Lohnsystems für alle Lehrpersonen sowie für die Schulleitungen der Volksschule im Aargau. Dieses soll die Wettbewerbsfähigkeit der Löhne sichern sowie nachvollziehbar und diskriminierungsfrei sein.

(pd) Jean-Pierre Gallati, 1966, Wohlen, wurde am 20. Oktober 2019 auf der Liste der Schweizerischen Volkspartei (SVP) in den Nationalrat gewählt. Am 24. November 2019 wurde er zudem als Aargauer Regierungsrat gewählt. Jean-Pierre Gallati tritt nun auf den 1. März 2020 als Nationalrat zurück.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an