Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
17.28°C

Fricktalwetter

bedekt Luftfeuchtigkeit: 82%
Dienstag
12.4°C | 17.6°C
Mittwoch
10.5°C | 17.2°C
Colette Basler, Vizepräsidentin des Bauernverband Aargau und Landammann Markus Dieth testen das Viscope-Fernrohr. Foto: Mira Güntert, Aargauer Zeitung
Featured

Der Buurelandweg in Wölflinswil ist eröffnet

(pd) Bei schönstem Wetter wurde letzten Freitag der Buurelandweg in Wölflinswil eröffnet. Der Erlebnisweg lädt bis Ende Oktober ein, die Landwirtschaft zu erkunden.

Zusammen mit dem Verein Dorf Plus, welcher die Natur und Kulturwoche in Wölflinswil veranstaltet, eröffnete der Bauernverband Aargau (BVA) den Buurelandweg 2024. Colette Basler, Vizepräsidentin des BVA, führte die Gäste zu einigen Posten des Informationspfades. Sie referierte dabei zu wichtigen landwirtschaftlichen Themen. Das Ganze wurde abgerundet mit einem lustigen Quiz zum Thema «Aargauer Landwirtschaft». Am Festakt nahmen unter anderem Landammann Dr. Markus Dieth und Gemeindeamman Giuliano Sabato teil.

Wegweiser auf dem Buurelandweg. Foto: Mira Güntert, Aargauer ZeitungBedingungen für eine gute Produktion schaffen
Landammann Dr. Markus Dieth betonte in seiner Ansprache, wie wichtig die Landwirtschaft, vor allem die Ernährungssicherheit und die Produktion regionaler Lebensmittel sei: «Die Bauernfamilien arbeiten täglich dafür, dass wir mit Nahrungsmitteln versorgt sind. Wir müssen aus diesem Grund auch Bedingungen schaffen, damit die Landwirtinnen und Landwirte diese produzieren können.»

Grosser Einsatz der Wölflinswiler Bauernfamilien
Colette Basler bedankte sich für den Einsatz der Bauernfamilien und des Forstes, ohne die ein solches Projekt nicht möglich gewesen wäre. «Auf dieser Rundtour sieht man eindrücklich, wie Biodiversität und Produktion nebeneinander Platz finden. Das erfolgreiche Projekt Labiola (Landwirtschaft Biodiversität Landschaft) ist eindrücklich zu sehen», so Basler.
Giuliano Sabato, Gemeindeammann der drittgrössten Bauerngemeinde im Fricktal, bedankte sich ebenfalls bei den beteiligten Bauernfamilien. «Es gibt eine Million Gründe, um unser Dorf zu besuchen», meinte Sabato. «Der Buurelandweg ist einer davon.»

Landammann Markus Dieth (links) und Vizepräsidentin des BVA, Colette Basler (rechts), besuchen verschiedene Posten des Burrelandwegs. Foto: Mira Güntert, Aargauer Zeitung.Vielfältige Erlebnis- und Informationsposten
Der Buurelandweg verbindet Spiel und Spass für die ganze Familie mit spannenden Informationen zur landwirtschaftlichen Produktion, zu Natur und Ökologie. Entlang der Route gibt es vielfältige Erlebnis- und Aufklärungsposten zu entdecken. Neu gibt es in diesem Jahr ein Memory zum Thema Biodiversität.
Der Buurelandweg ist bis Ende Oktober frei zugänglich. Der Start des rund 4,5 km langen Rundwanderwegs befindet sich beim Dorfplatz, vis-a-vis vom Landgasthof Ochsen in Wölflinswil.

www.buurelandweg.ag  

Bilder
Erstes Bild: Colette Basler, Vizepräsidentin des Bauernverband Aargau und Landammann Markus Dieth testen das Viscope-Fernrohr. Foto: Mira Güntert, Aargauer Zeitung
Zweites Bild: Wegweiser auf dem Buurelandweg. Foto: Mira Güntert, Aargauer Zeitung
Drittes Bild: Landammann Markus Dieth (links) und Vizepräsidentin des BVA, Colette Basler (rechts), besuchen verschiedene Posten des Burrelandwegs. Foto: Mira Güntert, Aargauer Zeitung.
Werbung: