Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
16.92°C

Fricktalwetter

bedekt Luftfeuchtigkeit: 85%
Dienstag
12.4°C | 17.6°C
Mittwoch
10.5°C | 17.2°C
Gruppenbild mit der Laufenburger Stadtmusik vor der Heimfahrt. Foto: zVg
Featured

Laufenburger Stadtmusik in der Mozart-Stadt – Viertägige Vereinsreise führte nach Österreich

(ve) Die Vorfreude auf die bevorstehende viertägige Konzert- und Vereinsreise der über 40 teilnehmenden Laufenburger Stadtmusikantinnen und -musikanten war gross, als man am Auffahrtsmorgen samt Gepäck, Instrumenten und Uniformen den Bus bestieg, um über München das ferne Salzburg zu erreichen.

Nach einer rund achtstündigen Fahrt bezog man gegen Abend in Anif-Niederalm die Zimmer im Hotel «Kaiserhof». Noch vor dem Abendessen hiess es Instrumente auspacken und so spielte man bereits im Garten des Restaurants zu einem Ständchen auf. Währenddem sich einige nach der langen Hinreise schon früh ins Bett legten, machten sich andere wiederum auf zu einem Spaziergang nach einer nahegelegenen Bar.
Am folgenden Tag stand eine äusserst interessante Stadtführung durch die historisch bedeutsame Kulturstadt von Salzburg auf dem Programm. Eindrücklich die monumentalen Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter und der Barockzeit. Ein Bummel durch den Mirabellgarten und durch die geschichtsträchtige Getreidegasse mit dem Geburtshaus von Wolfgang Amadeus Mozart durfte dabei natürlich nicht fehlen. Ein weiterer Höhepunkt folgte gegen Abend mit dem Freundschaftskonzert beim «Voglwirt» mit der Musikkapelle Anthering, einem ländlichen Ort etwas ausserhalb von Salzburg gelegen. Ein grosses Publikum lauschte den Klängen der beiden Vereine und beim gemeinsamen Spiel zweier Stücke am Schluss des Konzertes gab es tosenden Beifall für den gelungenen Auftritt. Nach einem herzhaften Nachtessen und gemütlichem Beisammensein mit den österreichischen Musikkolleginnen und -kollegen ging es dann noch vor Mitternacht wieder zurück nach Anif.
Nach einem ausgiebigen Frühstück hiess der nächste Programmpunkt: Ausflug ins Salzkammergut. Die Fahrt mit dem Bus durch eine wunderbare Landschaft führte über Bad Ischl an den Wolfgangsee, wo man in St. Wolfgang u.a. das vielbesungene «Weisse Rössl»  besuchen konnte. Bei einer kurzweiligen Schifffahrt wurden wiederum die Instrumente ausgepackt und die Passagiere hatten ihre helle Freude an den Klängen der Stadtmusik «aus der Schweez». Zum Abschluss des Tages war wiederum ein Platzkonzert im einmalig schönen Mirabellgarten in Salzburg angesagt. Auch hier freuten sich hunderte mit Kameras ausgerüstete Zuhörerinnen und Zuhörer aus allen Teilen der Welt über das Dargebotene der frisch aufspielenden Musikantinnen und Musikanten. Den Abend verbrachte man dann in einem Biergarten der Stiegel-Brauerei bei deftigem Abendessen, feinem Gerstensaft, einem Abendständchen und viel Fröhlichkeit.
Am Sonntag hiess es dann wieder die Rückfahrt Richtung Heimat unter die Räder zu nehmen. Mit dem Erzählen lustiger Anekdoten der vergangenen vier Tage und einer emotionalen Abschiedsrede unseres äusserst beliebten Dirigenten Martin Burgunder führte der Chauffeur die glücklichen und zufriedenen Mitglieder der Stadtmusik wieder sicher nach Laufenburg zurück.

Gruppenbild mit der Laufenburger Stadtmusik vor der Heimfahrt. Foto: zVg
Werbung: